J e t z t  e r h ä l t l i c h

Aktuelle Ausgabe: Nr. 107 DOPPELAUSGABE
1. Januar
bis 28. Februar - 10. Jahrgang

T I T E L  Was wir uns selbst wert sind
Was kommt bei den Deutschen auf den Tisch – Fertigpizza oder wird gesund gekocht? Oder gibt es einfach nur Brot mit Aufschnitt? Mit dieser Entscheidung geht die Frage einher – was bin ich mir und was ist mir meine Familie Wert, ob sich gesund ernährt wird oder nicht? Foto: pixabay.com

  

Die aktuelle Ausgabe


JEDEN MONAT NEU!

                                       
Interessant!
Aufregend!
Geschenkt!

Die aktuelle Ausgabe
_______________________________________________________________________________

TITEL

Trügerische Erinnerung

SViele unserer Erinnerungen haben nicht so stattgefun-den, wie wir sie abgespei-chert haben. Erinnerungen sind verzerrt und mischen sich oftmals mit subjektiven Antei-len, die wir zu den Bildern addieren. Dadurch verändern sich unsere Geschichten über die Jahre hinweg.
Foto
: Florian Klauer


 

KUNST & KULTUR

Kunst aus Papier

Kunterbunte Kristalle und Blumen, Gebäude in Mini-aturformaten, Tiere, abstrakte Formen – klappt man Peter Dahmens Pop-up-Karten auf, kann einem so ziemlich alles entgegenspringen. Der Designer kreiert dreidimensio-nale Kunstwerke aus Papier und Pappe. Foto: Heiko Preller

 

TREND



Kuscheln tut gut

Doch was ist, wenn kein Mensch in der Nähe ist, der einen in den Arm nimmt, wenn man es gerade dringend nötig hat? Elisa Meyer und ihre Kollegen haben dafür die Lösung gefunden: Sie bieten einen Kuschelservice an.
Foto
: Elisa Meyer

______________________________________________________________________________

GESUNDHEIT

Krank durch Urlaub

Der Urlaub naht, endlich Freizeit: Was eine Phase der Entspannung und Ruhe werden soll, endet für viele in einer Erkältung oder in Migrä-neattacken. Es scheint ein ungeklärtes Phänomen zu sein, dass Schnupfen, Halsschmerzen & Co. gerne dann auftreten, wenn der Körper vom Stress- auf den Relaxmodus wechselt.
Foto:
freepik.com

 

KLEINE WELT

Sparen lernen

Die einen horten ihr Geld stolz im Sparschwein, die anderen verprassen alles bei der nächstmöglichen Gelegenheit – egal, wie das eigene Kind tickt, es liegt an uns, ihnen den richtigen Umgang mit Geld zu vermitteln und was wir damit anstellen können, wenn wir sinnvoll damit haushalten. Foto: freepik.com

 

CITYLIFE

Wie sicher sind wir?

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Horrormeldungen zu Übergriffen, Messerattacken oder Körperverletzungen die Titelseiten der landesweiten Tagesmedien »zieren«. Kein Wunder also, dass viele Menschen verunsichert sind und sich in rationale Über-legungen zur aktuellen und lokalen Sicherheitslage eine Urangst, vor allem was befremdlich wirkt, mischt.
Foto
: Innovated Captures / fotolia.com