J e t z t  e r h ä l t l i c h

Aktuelle Ausgabe: Nr. 116
1. Dezember
bis 31. Dezember - 11. Jahrgang

T I T E L  Pflegefall Gesundheitssystem
Der Pflege-und Gesundheitsnotstand scheint derzeit allgegenwärtig, doch neu ist das Problem nicht. Denn eigentlich steht es bereits seit Jahren für jeden gut sichtbar, mit riesigen Plakaten quasi vor jeder Pflege- und Gesundheitseinrichtung und winkt aufgeregt. Foto: Pixelbliss // fotolia.com

  

Die aktuelle Ausgabe


JEDEN MONAT NEU!

                                       
Interessant!
Aufregend!
Geschenkt!

Die aktuelle Ausgabe
_______________________________________________________________________________

TITEL

Wegweiser Intuition

Manchmal ist es einfach da, dieses Gefühl, das einem sagt, dass eine Entscheidung, welche rational gesehen Vorteile bringt, irgendwie doch nicht richtig für einen ist. Dieses Gefühl kann einem Wege leiten und wirkt sich darauf aus, an welchen Lebenspfaden man links oder rechts abbiegt. Foto: silviarita // pixabay.com
 

KUNST & KULTUR

Die Papierskulpturen von Rogan Brown

Der Künstler Rogan Brown erschafft Schicht um Schicht komplizierte skulpturale Formen, die organische Formationen wie Zellstruk-turen oder Mikroben imitieren und an Mikroorganismen erinnern und und konstruiert hybride skulpturale Formen, die real ebenso wie surreal sind. Foto: Rogan Brown

 

TREND

Wie bewusst kann man sein?

KOMPASS begibt sich auf die Spuren des Rätsels und hat Bruno Würtenberger, einen
namenhaften Bewusstseinsforscher aus der Schweiz, zum Thema Bewusstsein und Selbstfindung, interviewt.
Foto
: Bruno Würtenberger

______________________________________________________________________________

ER SIE ES

Kuchentratsch - Bei Oma schmeckt's am besten

Unter dem Namen »Kuchentratsch« engagiert sich ein soziales Start-up aus München für Seniorinnen und Senioren. In der Backstube können sie sich nicht nur etwas zur Rente dazuver-dienen – der Ort dient auch als innovative Anlaufstelle für ältere Menschen. Foto: Kuchentratsch

 

TREND

Achtsamkeit im Alltag

Wann beginnt man eigentlich wirklich zu leben? Wie stellt man es an, dass man das Leben nicht erst kurz vor dem eigenen Ende zu schätzen lernt? Wenn man wirklich leben will, dann ist die Achtsamkeit ein wichtiger Aspekt, der das Leben maßgeblich verändern kann. Foto: pixabay.com
 

KARRIERE

Sag ich's meinem Chef?

Schwangerschaft und Kinderwunsch, sexuelle Orientierung, berufliche Neuorientierung oder Trennung: Es gibt viele Dinge, die den Arbeitgeber interessieren könnten, doch ebenso gibt es hier auch viel privaten Raum, der oberste Priorität hat. Foto: thisismyurl // pixabay.com