Montag, 28.09.2020

Liebe Leserinnen und Leser,

die wohl meisten Familien wissen: Die Bindung zu den Großeltern kann bedeutenden Einfluss auf unser Leben nehmen. Im Guten wie im Schlechten. Oma und Opa können Kindern gemeinsame Freizeit, Sicherheit und Geborgenheit spenden, aber auch zu Konflikten in der Eltern-Kind-Beziehung beitragen. Selbst über die eigene Familie hinaus ist die Gestaltung eines Austauschs zwischen den Generationen zu einer wichtigen gesellschaftlichen Frage geworden. KOMPASS wirft in »Voneinander lernen: Generationen im Dialog« einen Blick auf Beziehungen zwischen Distanz, Dankbarkeit, Krankheit und Plätzchenbacken.

Wenn ein Geschwisterchen in die Familie kommt, dann ist entweder die Freude oder das Geheule bei dem erstgeborenen Kind groß: Manche können es kaum erwarten, andere hingegen fühlen sich vom Thron geschubst und buhlen umso mehr um die Aufmerksamkeit der Eltern. Auch mit Klischees geizt diese Thematik nicht: verwöhnte Einzelkinder, sozial nicht kompetent. Was ist dran an diesen Vorurteilen? Sind Geschwister förderlich für eine positive Entwicklung, fragt KOMPASS-Redakteurin Jessica Laqua.

Jeden Tag gehen allein in Indien über 200 Millionen Menschen mit knurrendem Magen ins Bett. Eine Tatsache, die Chitresh Sinah bewegte, aktiv gegen den Hunger vorzugehen, mithilfe eines Kunstprojektes. »The Plated Project« bringt Kunst auf den Teller und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit dem Erlös der Kunstwerke werden Mahlzeiten für Familien von Tagelöhnern und Wanderarbeitern finanziert.

Mit 30 oder sogar 40 Jahren noch wahrlich ungeküsst zu sein, führt bei vielen Menschen zu Frust, Traurigkeit, Einsamkeit und Depressivität. Doch es gibt auch Möglichkeiten, der Einsamkeitsspirale zu entkommen, wie, lesen Sie in »Absolute Beginners: 40 Jahre, männlich, ledig, Jungfrau sucht…«

Ganz und gar nicht jungfräulich geht es hingegen in unserer neuen Kolumne zur Sache. Doc Schröter plaudert ab jetzt monatlich aus dem sprichwörtlichen Schmuckdöschen. Gleich zum Einstieg geht es entsprechend hoch her: Nymphomanie lautet sein Thema.

Viel Spaß mit der Septemberausgabe wünscht

Ihre Redaktion.